Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. EINFÜHRUNG – ÜBER UNS

CST FINANCIAL SERVICES LTD (nachfolgend das "Unternehmen"), ist ein zugelassener Diensteistungsanbieter, der durch sein elektronisches System über das Internet (nachfolgend die Handelsplattformen) Investmentdienstleistungen und zugehörige Dienste, wie in dieser Vereinbarung festgelegt, anbietet.

CST FINANCIAL SERVICES LTD wird durch den internationalen Finanzdienstleistungsausschuss (“IFSC”), unter der Zulassungsnummer IFSC/60/377/TS/17 zugelassen und reguliert. Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in 35 Barrack Road, Third Floor, Belize City, Belize. Das Unternehmen stellt Dienstleistungen gemäß den Bedingungen in dieser Vereinbarung zur Verfügung.

Die Beziehung zwischen Kunde und Unternehmen wird durch diese Vereinbarung geregelt. Bei dieser Vereinbarung handelt es sich um einen Fernabsatzvertrag handelt, die gemäß den Gesetzen von Belize reguliert wird und die mit den gleichen Rechten und Pflichten wie ein ordnungsgemäß unterzeichneter Vertrag verbunden ist. Sollten Sie als Kunde einen unterzeichneten Vertrag wünschen, sollte der Kunde 2 (zwei) Kopien an das Unternehmen senden, das Unternehmen wird die Vereinbarungen unterzeichnen und stempeln und eine Kopie zurück an den Kunden senden.

Wir behalten uns das Recht vor, diese Vereinbarung jederzeit zu ändern und Sie über eine solche Änderung entweder per E-Mail über die Webseite des Unternehmens zu informieren. Änderungen an der Vereinbarung gelten nicht für Transaktionen, die vor dem Inkrafttreten der Änderungen durchgeführt wurden, sofern nicht speziell anderweitig vereinbart. Falls Sie mit den Änderungen nicht einverstanden sind, können Sie die Vereinbarung gemäß Paragraph 23 dieser Vereinbarung kündigen.

2. KOMMUNIKATION MIT UNS

Sie können mit uns schriftlich (einschließlich Fax), per E-Mail oder mit anderen elektronischen Mitteln bzw. auch mündlich (auch telefonisch) kommunizieren. Die Sprache der Kommunikation ist Englisch und Sie erhalten Unterlagen und andere Informationen von uns in Englisch. Jedoch, wo angemessen und für Ihre Bequemlichkeit, werden wir uns bemühen, mit Ihnen in anderen Sprachen zu kommunizieren. Mit der Annahme und Zustimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Vereinbarung akzeptieren Sie die folgenden Geschäftsbedingungen und alle Richtlinien auf der offiziellen Website des Unternehmens (www.opteck.biz).

Dem Unternehmen steht es frei, jegliche in Ihrer Kommunikation enthaltene Idee, jedes Konzept, Know-How oder jede Technik zu jedem Zweck zu nutzen, dies bezieht sich auf die Entwicklung und Vermarktung von Produkten, ist jedoch nicht beschränkt darauf. Das Unternehmen überwacht Ihre Kommunikation, um die Qualität der Dienstleistungen, die Sie erhalten, zu bewerten, sowie die Einhaltung dieser Vereinbarung, die Sicherheit der Webseite oder aus anderen Gründen. Sie bestätigen, dass solche Überwachungstätigkeiten Sie nicht zu irgendwelchen Handlungen berechtigen und kein Recht in Bezug auf die Art wie das Unternehmen Ihre Kommunikation überwacht, begründet.

3. BERECHTIGUNG ZUR MITGLIEDSCHAFT

Die Dienstleistungen sind nur für natürliche und juristische Personen verfügbar, die einen rechtlich bindenden Vertrag gemäß den in ihrem Land geltenden Gesetzen abgeschlossen haben. Ohne die nachfolgenden Begriffe einzuschränken, sind unsere Dienstleistungen nicht für Personen unter 18 Jahren, die noch nicht volljährig sind ("Minderjährige"), verfügbar. Um jeglichen Zweifel zu vermeiden, übernehmen wir keine Haftung für jegliche unerlaubte Nutzung unserer Dienstleistungen durch Minderjährige.

Ohne Einschränkung der vorstehenden Bedingungen sind unsere Dienstleistungen nicht zu illegalen Zwecken verfügbar und das Unternehmen behält sich das Recht vor, den Zugang zu seinen Dienstleistungen nach eigenem Ermessen abzulehnen und/oder zu stornieren.

Um Missverständnisse zu vermeiden, bedeutet der Zugang zu unserer Webseite und/oder Ihrer Aktivitäten dort, nicht unbedingt, dass diese gemäß den Gesetzen, Regelungen und Richtlinien im Land Ihres Wohnorts legal sind.

4. DEFINITIONEN – INTERPRETATION

„FATCA“ ist eine Abkürzung für den „Foreign Account Tax Compliance Act“, ein US-amerikanisches Gesetz im Zusammenhang mit den US-Steuer-Reporting von ausländischen Finanzinstitutionen.

„FFI“ ist eine Abkürzung für „Foreign Financial Institutions“ - ausländische Finanzinstitutionen (aus US-Sicht).

„US Reportable Persons“ sind gemäß dem FATCA:

  • US-Bürger (einschließlich Personen mit zwei Staatsbürgerschaften)
  • Personen mit US-Wohnsitz für steuerliche Zwecke
  • Inländische Personengesellschaften
  • Inländische Körperschaften
  • Jedes vermögen, das kein ausländisches vermögen ist
  • Jeder Trust, wenn:
    • Ein Gericht in den Vereinigten Staaten die primäre Aufsicht über die Verwaltung des Trusts übernehmen könnte
    • Eine oder mehrere United States Personen die Befugnis zur Beherrschung aller wesentlichen Entscheidungen des Trusts haben
    • jede sonstige Person, die nicht eine ausländische Person ist

Bitte beachten Sie, dass die Gesellschaft keine Personen akzeptiert, die „US Reportable Persons“ sind.

"Konto" ist das persönliche Handelskonto, das der Kunde beim Unternehmen hat und welches mit einer bestimmten Kontonummer bezeichnet ist.

"Zugangscodes" sind der Anwendername und das Passwort, welches das Unternehmen dem Kunden für den Zugang zur Unternehmenswebseite übermittelt hat.

"Vereinbarung" sind die Geschäftsbedingungen für die vom Unternehmen angebotenen Dienstleistungen.

"Anwendbare Vorschriften" sind die Gesetze der IFSC, Richtlinien, Rundschreiben oder andere Verordnungen der IFSC, welche die Tätigkeiten der zugelassenen Dienstleistungsanbieter regulieren, sowie alle geltenden anwendbaren Gesetze und Verordnungen.

Der "Saldo" ist die Summe, die im Namen des Kunden für einen bestimmten Zeitraum gehalten wird.

"Werktag" ist jeder Tag, außer Samstag, Sonntag, Feiertag in Belize oder sonstige auf der Webseite des Unternehmens angekündigte Feiertage.

“LSP-Genehmigung" ist die Zulassung, die das Unternehmen vom IFSC erhalten hat, welche von Zeit zu Zeit angepasst werden kann und welche die Investitionsdienstleistungen und Nebenpflichten der Dienstleistungen darlegt, die das Unternehmen erbringen darf.

Die "Unternehmenswebseite" ist die folgende Webseite von opteck.biz

"CFD" bezeichnet einen Differenzkontrakt, der aus einer Vereinbarung (Vertrag) über den Austausch des Wertunterschieds einer bestimmten Währung, Ware oder eines Index zwischen dem Zeitpunkt, zu dem ein Vertrag eingegangen wird und dem Zeitpunkt, an dem der Vertrag endet, besteht. Die Gewinne oder Verluste ergeben sich daraus, wie sich die Preise oder Kurse der Basisinstrumente im Verhältnis zu dem Preis zu Beginn des Kontrakts entwickeln.

Der "IFSC" ist der Internationale Finanzdienstleistungs-Ausschuss.

"Ausführung" ist die Ausführung von Kundenaufträgen auf der Handelsplattform des Unternehmens, wobei das Unternehmen als Vermittler für die Transaktionen des Kunden agiert.

"Finanzmärkte" sind die internationalen Finanzmärkte, auf welchen die Wechselkurse der Finanzinstrumente im multilateralen Handel bestimmt werden.

"Finanzinstrumente" sind die vom Unternehmen angebotenen und entsprechend der anwendbaren Gesetze und Richtlinien definierten Finanzinstrumente. Entsprechend der Zulassung des Unternehmens sind dies:

  • Übertragbare Wertpapiere
  • Geldmarktinstrumente
  • Einheiten an gemeinsamen Investments und Unternehmen
  • Optionen, Terminkontrakte, Swaps, Zinsausgleichsvereinbarungen und alle anderen Derivatkontrakte in Bezug auf Wertpapiere, Währungen, Zinssätze oder -erträge, oder andere Derivat-Instrumente, finanzielle Indizes oder Messgrößen, die effektiv geliefert oder bar abgerechnet werden können
  • Optionen, Terminkontrakte, Swaps, Termingeschäfte und alle anderen Derivatkontrakte in Bezug auf Waren, die bar abgerechnet werden müssen oder auf Wunsch einer der Parteien (anders als wegen eines zurechenbaren oder anderen Beendigungsgrunds) bar abgerechnet werden können
  • Optionen, Terminkontrakte, Swaps und alle anderen Derivatkontrakte in Bezug auf Waren, die effektiv geliefert werden können, vorausgesetzt, sie werden an einem geregelten Markt und/oder über ein MTF gehandelt vii. Optionen, Terminkontrakte, Swaps, Termingeschäfte und alle anderen Derivatkontrakte in Bezug auf Waren, die effektiv geliefert werden können, die sonst nicht in Punkt (vi) oben genannt sind und nicht kommerziellen Zwecken dienen, die die Merkmale anderer derivativer Finanzinstrumente aufweisen, wobei unter anderem berücksichtigt wird, ob Clearing und Abrechnung über anerkannte Clearingstellen erfolgen oder ob eine Margin-Einschussforderung besteht
  • Derivative Instrumente zur Übertragung des Kreditrisikos.
  • Differenzkontrakte.
  • Optionen, Terminkontrakte, Swaps, Termingeschäfte und alle anderen Derivatkontrakte in Bezug auf Klimavariablen, Frachtsätze, Emissionsberechtigungen, Inflationsraten und andere offizielle Wirtschaftsstatistiken, die bar abgerechnet werden müssen oder auf Wunsch einer der Parteien (anders als wegen eines zurechenbaren oder anderen Beendigungsgrunds) bar abgerechnet werden können, sowie alle anderen Derivatkontrakte in Bezug auf Vermögenswerte, Rechte, Obligationen, Indizes und Messwerte, die sonst nicht im vorliegenden Abschnitt genannt sind und die die Merkmale anderer derivativer Finanzinstrumente aufweisen, wobei unter anderem berücksichtigt wird, ob sie auf einem geregelten Markt oder einem MTF gehandelt werden, ob Clearing und Abrechnung über anerkannte Clearingstellen erfolgen oder ob eine Margin-Einschussforderung besteht.

"MTF" bedeutet multilaterales Handelssystem.

"Geschäfts- (Handels)zeit des Unternehmens“ verweist auf den Zeitraum in einer Geschäftswoche, wo der Handelsterminal des Unternehmens die Möglichkeit zum Handel bietet. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, diesen Zeitraum nach Benachrichtigung des Kunden zu ändern.

"Auftrag" ist die Anfrage / Anweisung des Kunden an das Unternehmen, eine Position im Kundenkonto zu öffnen oder zu schließen.

"Dienstleistungen" sind die Investmentdienstleistungen und zusätzlichen Services, die das Unternehmen dem Kunden zur Verfügung stellt und die in Absatz 5 dieser Vereinbarung beschrieben werden.

"Transaktion" ist jede Transaktion gemäß dieser Vereinbarung, die auf dem Handelskonto des Kunden ausgeführt wird, einschließlich aber nicht beschränkt auf Einlagen, Abhebungen, geöffnete Transaktionen und jede andere Transaktion eines Finanzinstruments.

In dieser Vereinbarung benennen alle Begriffe, die im Singular lauten auch das Plural, soweit die o. g. Definitionen gelten und umgekehrt, die Begriffe, die natürliche Personen beschreiben, umfassen auch juristische Personen und umgekehrt. Begriffe, die ein Geschlecht bezeichnen, bezeichnen alle Geschlechter und wann immer Bezug auf die Begriffe "Absätze", "Abschnitte" und Anlagen genommen wird, betrifft dies Absätze, Abschnitte und Anlagen dieser Vereinbarung.

Die Überschriften der Abschnitte dienen nur der besseren Orientierung und beeinflussen nicht die Interpretation. Bei Verweisen auf Gesetze oder Verordnungen wird davon ausgegangen, dass diese Gesetze oder Verordnungen von Zeit zu Zeit geändert oder ersetzt, erweitert, oder überarbeitet werden können.

5. BEREITSTELLUNG VON DIENSTLEISTUNGEN

Die genannten Dienstleistungen sind Investmentdienstleistungen, die das Unternehmen gemäß seiner CIF-Autorisierung, welche durch diese Vereinbarung reguliert wird, zur Verfügung stellen darf:

  • Empfang und Übermittlung von Aufträgen, in Bezug auf die Finanzinstrumente, die das Unternehmen zur Verfügung stellen darf.
  • Ausführung von Aufträgen im Namen des Kunden.

Zusätzlich bietet das Unternehmen Ihnen die folgenden Dienstleistungen an:

  • Verwahren und Verwalten von Finanzinstrumenten, einschließlich Depotkonto und entsprechende Dienstleistungen.
  • Gewähren von Krediten oder Darlehen an den Investor, um ihm zu erlauben, eine Transaktion bei einem oder mehreren Finanzinstrumenten auszuführen, wobei das Unternehmen, das den Kredit oder das Darlehen gewährt an der Transaktion beteiligt ist.
  • Devisendienstleistungen, wenn diese mit der Bereitstellung von Investitionsdienstleistungen verbunden sind.

Wir weisen hiermit darauf hin, dass das Unternehmen nur Anweisungen ausführt und nicht in Bezug auf die Vorzüge von bestimmten Transaktionen oder ihre steuerlichen Folgen hinweist.

Sie übernehmen die komplette Haftung in Bezug auf jegliche Investitionsstrategie, jede Transaktion oder jedes Investment, auf Steuern und für Folgen durch Transaktionen, die Sie durchführen und das Unternehmen kann nicht für das Vorgenannte haftbar gemacht werden und Sie sollten sich nicht diesbezüglich auf das Unternehmen verlassen.

Wenn das Unternehmen allgemeine Handelsempfehlungen, Marktkommentare oder andere Informationen in den Newslettern und/oder der Webseite gibt:

  • Hierbei handelt es sich um eine Nebenerscheinung Ihrer Handelsbeziehung zum Unternehmen. Sie werden ausschließlich bereitgestellt, damit Sie eigene Investitionsentscheidungen treffen können, es handelt sich nicht um eine Anlageberatung;
  • Wenn das Dokument eine Beschränkung der Personen oder Personengruppe enthält, für die es vorgesehen ist, oder an wen es verteilt wird, stimmen Sie zu, es nicht an eine solche Person oder Personenkategorie weiterzuleiten;
  • Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verantwortung, Gewährleistung oder Garantie hinsichtlich der Genauigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen oder hinsichtlich der steuerlichen Folgen einer Transaktion;
  • Sie akzeptieren vor der Übermittlung, dass das Unternehmen die Informationen verwenden kann, auf welchen sie basieren. Das Unternehmen übernimmt keine Gewähr in Bezug auf die Zeit, wann die Unterlagen bei Ihnen eingehen und kann nicht garantieren, dass Sie die Informationen gleichzeitig erhalten wie andere Kunden. Veröffentlichte Untersuchungsberichte oder Empfehlungen können bei einem oder mehreren Bildschirm-Informationsdiensten angezeigt werden.

Die Betriebsstunden des Unternehmens sind von 00:01 am Sonntag bis 23:59 am Freitag mittlere Greenwich-Zeit, außer an Feiertagen, die über die Webseite des Unternehmens bekanntgegeben werden. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Betriebsstunden nach eigenem Ermessen auszusetzen oder zu verändern und in diesem Fall wird die Webseite unverzüglich aktualisiert, um Sie entsprechend zu informieren.

6. KONTOERÖFFNUNGSINFORMATIONEN UND -ANFORDERUNGEN

Wenn Sie sich für die vorgenannten Dienstleistungen registrieren, wird das Unternehmen Sie um bestimmte Identifikationsdaten bitten. Sie erkennen Ihre Bereitschaft an, bestimmte private Daten an das Unternehmen weiterzugeben, welche es nutzt, um Ihre Identität zu bestätigen. Diese Informationen werden im Einklang mit unseren strengen Prüfungsverfahren angewandt, um internationale Geldwäscher abzuschrecken und um die Sicherheit und den Schutz der Handelsaktivitäten des Kunden sicherzustellen, sie unterliegen der "Datenschutzrichtlinie" des Unternehmens. Jeder Kunde ist berechtigt, ein (1) Konto zu führen. Für den Fall, dass der Kunde mehr als ein (1) Konto eröffnet, ist das Unternehmen berechtigt, Geld oder Transaktionen bzw. Positionen von einem Konto auf das andere zu übertragen, auch wenn eine solche Übertragung das Schließen von Transaktionen bzw. Positionen auf dem Konto bedeutet, von dem aus die Übertragung stattfand.

Wenn Sie sich als juristische Person registrieren, erklären Sie hiermit, dass Sie die Berechtigung haben, die Einheit an die Vereinbarung zu binden. Das Unternehmen wird die anvertrauten Informationen sorgfältig behandeln, entsprechend den Offenbarungen, die beim Registrierungsprozess zur Verfügung gestellt werden und gemäß der Datenschutzrichtlinie.

Durch Registrierung beim Unternehmen bestätigen Sie und stimmen zu, dass Sie der Nutzung eines Teils oder aller Informationen, die Sie in Bezug auf das Handelskonto übermitteln, der Transaktionen, die Sie darüber durchführen und der Interaktionen mit dem Unternehmen im Namen des Unternehmens zustimmen. Alle Interaktionen mit dem Unternehmen werden vom Unternehmen zu Aufzeichnungszwecken gespeichert, soweit dies gesetzlich verlangt und vom Unternehmen genutzt wird in Fällen, wenn Streitigkeiten zwischen Ihnen und dem Unternehmen entstehen oder auf Anfrage durch IFSC oder einer anderen kompetenten Behörde.

7. GARANTIEN IM AUFTRAG DES KUNDEN

Sie geben an, bestätigen und garantieren, dass alle zu Handelszwecken an das Unternehmen übergebenen Gelder ausschließlich Ihnen gehören und dass sie frei von Pfandrechten, Verpfändungen oder sonstigen Belastungen sind. Sie bestätigen weiter, dass alle Gelder, die von Ihnen an das Unternehmen übermittelt werden, nicht in irgendeiner Weise aus illegalen Handlungen oder Unterlassungen stammen oder Erzeugnisse aus illegalen Aktivitäten sind.

Sie handeln für sich selbst und nicht als Vertreter oder Treuhänder eines Dritten, es sei denn Sie haben nach Auffassung des Unternehmens, ein Dokument und / oder Vollmachten, die Sie als Vertreter und / oder Treuhänder einer dritten Person bevollmächtigen.

Sie stimmen zu und verstehen, sollte das Unternehmen Beweise haben, die ausreichen, um anzuzeigen, dass bestimmte Beträge, wie oben angegeben, Erlöse aus illegalen Handlungen oder Produkte krimineller Aktivitäten sind und / oder Dritten gehören, behält sich das Unternehmen das Recht vor, diese Beträge dem Absender zurückzuerstatten, wobei dies entweder Sie oder der wirtschaftliche Eigentümer einer juristischen Person sein kann. Darüber hinaus erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Gesellschaft in Ihrem Konto getätigte Transaktionen rückgängig machen kann und diese Vereinbarung kündigen kann. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, rechtliche Schritte gegen Sie zu ergreifen, um sich bei einem solchen Ereignis zu schützen und von der Haftung freizustellen und kann Schadensersatzforderungen als Folge eines solchen Ereignisses geltend machen.

Sie erklären, dass Sie über 18 (achtzehn) Jahre alt sind, im Falle einer natürlichen Person oder, dass Sie die volle Rechtsfähigkeit im Falle einer juristischen Person haben, um diese Vereinbarung einzugehen.

Sie verstehen und akzeptieren, dass alle Transaktionen in Bezug auf den Handel mit einem der Finanzinstrumente nur über die vom Unternehmen bereitgestellte Handelsplattform durchgeführt werden und dass die Finanzinstrumente nicht auf andere Handelsplattformen übertragbar sind.

Sie garantieren die Echtheit und Gültigkeit von Dokumenten, die der Kunde an das Unternehmen übergibt. Sie verstehen und akzeptieren, dass das Unternehmen Ihnen keine rechtliche Beratung oder Zusicherung in Bezug auf Ihre Nutzung der Dienste zur Verfügung stellen kann und das Unternehmen übernimmt keinerlei Haftung für die Rechtmäßigkeit der Dienstleistungen in Ihrem Land.

Ohne das Vorstehende einzuschränken, ist die Gesellschaft, eine regulierte Kapitalanlagegesellschaft, aufgrund der Regierungsabkommen zwischen Belize und den Vereinigten Staaten zur Einhaltung des FATCA verpflichtet und hat alle angemessenen Schritte zur Einhaltung des FATCA unternommen. Sie erkennen an und akzeptieren, dass die Gesellschaft als FFI verpflichtet ist, den zuständigen Behörden Informationen in Bezug auf meldepflichtige US-Personen unter Berücksichtigung der Berichtspflichten des FATCA offenzulegen. Sie können das Unternehmen vor Ihrer Zustimmung zu den Bedingungen zwecks Einholung weiterer Informationen bzw. für Präzisierungen kontaktieren.

8. ELEKTRONISCHER HANDEL

Das Unternehmen wird Ihnen Zugriffscodes zur Verfügung stellen, mit denen Sie Online-Zugriff auf die Webseite des Unternehmens und / oder Handelsplattformen erhalten, und dadurch in der Lage sind, Aufträge für jedes Finanzinstrument bei der Gesellschaft zu platzieren und Geschäfte mit der Gesellschaft einzugehen. Außerdem können Sie auf Handelsplattformen des Unternehmens und über das Unternehmen mit einem Personal-Computer, Smartphone oder einem anderen ähnlichen Gerät, das mit dem Internet verbunden ist, handeln. In dieser Hinsicht, verstehen Sie, dass das Unternehmen nach eigenem Ermessen Ihren Zugang zu den Systemen des Unternehmens zum Schutz des Unternehmens und Ihrer Interessen und um die Effektivität und Effizienz der Systeme zu gewährleisten, beenden kann.

Sie bestätigen, dass Sie die Zugriffscodes an einem nach Ihrem Ermessen sicheren Ort verwahren und keiner anderen Person offenbaren. Sie führen keine Aktionen durch oder vermeiden solche, welche den unregelmäßigen oder unberechtigten Zugang oder die Nutzung der Handelsplattform erlauben könnten.

Sie stimmen zu, mit der Handelsplattform nicht zu versuchen, illegale Gewinne zu machen oder durch die Nutzung der Server-Latenz oder Praktiken wie Preismanipulation, verzögerten Handel, Zeitmanipulation zu profitieren.

Sie sind für alle Handlungen oder Unterlassungen verantwortlich, die auf der Webseite durch die Anwendung Ihrer Anmeldeinformationen auftreten. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihre Registrierungsdaten, Ihren Benutzernamen oder Ihr Passwort ohne Ihre Erlaubnis verwendet hat, sollten Sie unverzüglich das Unternehmen benachrichtigen. Sie müssen alle möglichen Anstrengungen unternehmen, um die Zugangscodes geheim zu halten, sodass sie nur Ihnen bekannt sind und Sie haften für alle Aufträge, die über Ihre Zugangscodes von Ihrem Handelskonto beim Unternehmen eingehen. Ferner gelten alle beim Unternehmen eingehenden Aufträge als von Ihnen erhalten. Wenn eine dritte Person als Bevollmächtigte beauftragt ist, in Ihrem Namen zu handeln, sind Sie für alle Aufträge unter dem Kontopasswort des Bevollmächtigten verantwortlich.

Für den Fall, dass Sie mehr als ein (1) Handelskonto eröffnet haben, ist das Unternehmen berechtigt, diese verschiedenen Konten als eine einzige Einheit zu betrachten und zu behandeln. Das Unternehmen ist berechtigt, von einem Konto zum anderen sogar Geld oder Handel zu übertragen, selbst wenn dies eine Schließung von Positionen auf dem Konto erforderlich macht, aus dem übertragen wird.

Sie sind dafür zuständig, Ihr Konto zu überwachen und das Unternehmen umgehend zu benachrichtigen, wenn Sie bemerken, dass Ihre Zugangscodes verloren gegangen sind oder von einer unberechtigten Dritten Partei verwendet werden. Sie stimmen zu, das Unternehmen umgehend zu benachrichtigen, falls Sie feststellen, dass Ihnen eine Nachricht nicht zugestellt werden kann, die den Empfang und/oder die Ausführung eines Auftrags, eine Information in Bezug auf Ihren Kontosaldo, Auftrags- oder Transaktionshistorie enthält und wenn Sie die Bestätigung eines Auftrags erhalten, den Sie nicht platziert haben.

Sie erkennen an, dass das Unternehmen eventuell nicht handelt, wenn Aufträge auf Basis von elektronischen Mitteln übertragen werden, die nicht vom Unternehmen vorbestimmt sind, wie zum Beispiel die Handelsplattform. Das Unternehmen übernimmt keine Haftung gegenüber dem Kunden keine Maßnahmen auf Basis solcher Aufträge zu ergreifen.

Sie stimmen zu, von Dritten entwickelte Software-Programme zu verwenden, einschließlich aber nicht beschränkt auf die Allgemeinheit der oben genannten, Browser-Software, die Datensicherheitsprotokolle unterstützt, die mit Protokollen des Unternehmens kompatibel sind. Darüber hinaus erklären Sie sich einverstanden, das Zugriffsverfahren (Login) des Unternehmens, das solche Protokolle unterstützt, zu befolgen.

Das Unternehmen wird nicht verantwortlich gemacht bei unberechtigtem Zugriff Dritter auf Informationen, einschließlich aber nicht beschränkt auf elektronische Adressen und / oder personenbezogene Daten, durch den Austausch dieser Daten zwischen Ihnen und dem Unternehmen und / oder jeder anderen Partei über das Internet oder ein anderes Netzwerk oder elektronisch verfügbare Mittel.

Das Unternehmen trägt keine Verantwortung für etwaige Ausfälle oder Fehler, welche die Verwendung des Systems und/oder der Handelsplattform verhindern und kann keine Verantwortung für die Nichte-Erfüllung ihrer vertraglichen Pflichten aufgrund von Ausfällen der Netzwerkverbindung oder der Stromversorgung übernehmen.

Das Unternehmen behält sich ferner das Recht vor, Sie dazu aufzufordern, Ihre Anweisungen in Bezug auf Ihre Transaktionen auf andere Art und Weise, die es für geeignet hält, zu erteilen.

Das Unternehmen übernimmt keine Haftung für eventuelle Schäden, die Ihnen in Folge von Übermittlungsfehlern, technischen Mängeln, Störungen, rechtswidrigen Eingriffen in die Netzwerk-Ausrüstung, Netzwerk-Überlastungen, Viren, Systemfehlern, Verzögerungen in der Ausführung, mutwilliger Blockade durch Zugriff Dritter, Internet-Störungen, Unterbrechungen oder andere Mängel auf Seiten der Internet-Service-Provider, entstehen. Sie erkennen an, dass der Zugang zu elektronischen Systemen / Handelsplattformen aufgrund solcher Systemfehler begrenzt werden kann oder nicht verfügbar ist und das Unternehmen behält sich das Recht vor, nach vorheriger Benachrichtigung, den Zugriff auf elektronische Systeme / Handelsplattformen aus diesem Grund auszusetzen.

Das Unternehmen hat das Recht, Ihre Nutzung des elektronischen Services, ohne vorherige Ankündigung, einseitig und mit sofortiger Wirkung zu sperren oder endgültig einzustellen, wenn das Unternehmen es für notwendig oder ratsam hält, dies zu tun, zum Beispiel weil Sie die geltenden Vorschriften nicht einhalten, Bestimmungen dieser Vereinbarung verletzen und wenn ein Ausfallereignis (wie in § 23 dieser Vereinbarung definiert) eintrifft, bei Netzwerkproblemen, Ausfall der Stromversorgung, für die Wartung, oder, um Sie zu schützen, wenn die Sicherheit verletzt wurde. Darüber hinaus kann der Einsatz eines Services automatisch beendet werden, bei Kündigung (egal, aus welchem Grund) einer dem Unternehmen gewährten Lizenz, die sich auf die jeweilige Dienstleistung oder diese Vereinbarung bezieht. Die Nutzung einer Dienstleistung kann sofort beendet werden, wenn die Dienstleistung vom Markt genommen oder das Unternehmen verpflichtet wird, seine Arbeiten einzustellen, um den entsprechenden einschlägigen Vorschriften zu entsprechen.

9. FINANZINFORMATIONEN

Durch eine oder mehrere seiner Dienstleistungen, stellt das Unternehmen Ihnen eine breite Palette von Finanzinformationen zur Verfügung, die intern über Vermittler, Lieferanten oder Partner ("Drittanbieter") erzeugt werden. Dies beinhaltet, ist aber nicht beschränkt auf Finanzmarktdaten, Zitate und Nachrichten, Analystenmeinungen und Forschungsberichte, Diagramme und Daten ("Finanzinformationen").

Die Finanzinformationen auf der Webseite des Unternehmens stellen keine Investitionsberatung dar. Das Unternehmen und seine Drittanbieter garantieren nicht für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit oder die korrekte Reihenfolge der Finanzinformationen oder für die Ergebnisse Ihrer Nutzung dieser Finanzinformationen. Die Finanzinformationen können aus verschiedenen Gründen unzuverlässig werden, einschließlich Änderungen der Marktbedingungen oder durch wirtschaftliche Umstände.

Es liegt in Ihrer Verantwortung, die Zuverlässigkeit der Informationen auf der Webseite des Unternehmens und die Eignung für Ihre Bedürfnisse zu überprüfen. Wir schließen jegliche Haftung für Ansprüche, Schäden oder Verluste jeglicher Art durch Informationen auf der Webseite des Unternehmens oder über Empfehlung der Webseite des Unternehmens aus.

10. AUFTRÄGE – ANWEISUNGEN UND BASIS FÜR HANDELSANWEISUNGEN

Erhalt und Ausführung von Transaktionen

Sie können einen Auftrag über die Handelsplattform des Unternehmens abwickeln. Sobald Ihre Anweisungen oder Aufträge beim Unternehmen eingehen, können sie nicht mehr widerrufen werden, außer mit schriftlicher Zustimmung des Unternehmens, die nach alleinigem und freiem Ermessen des Unternehmens gegeben werden kann.

Sie platzieren Ihre Marktanfrage zu den Preisen, die Sie auf Ihrem Terminal / der Plattform sehen und der Ausführungsprozess wird eingeleitet. Aufgrund der hohen Volatilität des Marktes sowie der Internet-Verbindung zwischen Kunden-Terminal und Server können sich die durch den Kunden angefragten Preise vom aktuellen Marktpreis während dieses Prozesses ändern.

Sie haben das Recht, eine dritte Person (Vertreter) zu bevollmächtigen, in Ihrem Namen in allen Geschäftsbeziehungen mit dem Unternehmen zu handeln. Die Vollmacht sollte dem Unternehmen mit allen Identifikationsdokumenten des Vertreters zur Verfügung gestellt werden. Wenn es kein Ablaufdatum gibt, wird die Vollmacht als gültig betrachtet, bis die schriftliche Kündigung durch Sie eingeht.

Das Unternehmen bemüht sich in angemessener Weise, jeden Auftrag unverzüglich auszuführen, aber mit der Annahme Ihrer Aufträge garantiert das Unternehmen nicht, dass es möglich sein wird, diese auch auszuführen oder dass die Ausführung nach Ihren Vorgaben möglich ist. Falls das Unternehmen bei der Durchführung Ihres Auftrags auf wesentliche Schwierigkeiten trifft, zum Beispiel wenn der Markt geschlossen ist und / oder aufgrund von Illiquidität von Finanzinstrumenten und anderen Marktbedingungen, wird das Unternehmen Sie unverzüglich benachrichtigen.

Aufträge können nur innerhalb der Betriebs- (Handelszeiten) platziert, ausgeführt, verändert oder entfernt werden und sie bleiben während der nächsten Börsensitzung wirksam. Ihr Auftrag gilt und wird in Übereinstimmung mit der Art und Gültigkeitsdauer des Auftrags, wie angegeben, ausgeführt. Wenn die Gültigkeitsdauer des Auftrags nicht angegeben wird, gilt er für unbestimmte Zeit.

Das Unternehmen zeichnet Telefongespräche, ohne Vorwarnung (sofern dies nicht durch geltende Vorschriften vorgeschrieben ist) auf, um sicherzustellen, dass die wesentlichen Bedingungen einer Transaktion und / oder eines Auftrags durch den Kunden und / oder eine andere wesentliche Information in Bezug auf eine Transaktion korrekt aufgezeichnet werden. Diese Aufzeichnungen werden Eigentum des Unternehmens und werden von Ihnen als Beweis für Ihre Aufträge und Weisungen akzeptiert.

Das Unternehmen kann verlangen, dass Sie die Anzahl der offenen Positionen beim Unternehmen in einem bestimmten Zeitraum begrenzen und dass das Unternehmen eine oder mehrere Transaktionen schließen kann, um sicherzustellen, dass diese Positionslimits eingehalten werden. Die Positionslimits werden Ihnen im Voraus mitgeteilt, entweder über die Webseite des Unternehmens oder über die Handelsplattform.

Wenn ein zugrunde liegender Vermögenswert des Finanzinstruments Gegenstand eines spezifischen Risikos wird, was einen vorhergesagten Rückgang des Werts zur Folge hat, behält sich das Unternehmen das Recht vor, die entsprechenden Finanzinstrumente von der Handelsplattform des Unternehmens zu entfernen.

Das Unternehmen hat das Recht, Kontrollgrenzen in Bezug auf Ihre Aufträge in seinem eigenen und freien Ermessen festzulegen. Solche Grenzwerte können geändert, entfernt oder hinzugefügt werden und umfassen ohne Einschränkung:

  • Kontrollgrenzen über maximale Auftragsgröße und -betrag;
  • Steuerungen des elektronischen Systems und/oder der Handelsplattformen, um z. B. Ihre Identität bei Erhalt eines Auftrags zu prüfen; oder
  • alle anderen Limits, Parameter oder Steuerungen, welche das Unternehmen entsprechend der geltenden Vorschriften einführen möchte.

Möglicherweise gibt es Beschränkungen auf die Anzahl der Transaktionen, die Sie an einem Tag eingehen und auch in Bezug auf den Gesamtwert dieser Transaktionen. Sie erkennen an, dass einige Märkte Beschränkungen für die Auftragsarten haben, welche direkt an die elektronischen Handelssysteme übermittelt werden. Diese Art Auftrag wird manchmal als synthetischer Auftrag beschrieben. Die Übertragung von synthetischen Aufträgen an den Markt ist abhängig vom genauen und rechtzeitigen Erhalt der Preise oder Quoten aus dem relevanten Markt oder von den Marktdatenprovidern. Sie erkennen an, dass ein Markt bei Aktualisierung des Systems einen synthetischen Auftrag stornieren kann, die Handelsbildschirme können die Aufzeichnung eines solchen Auftrags entfernen und Sie geben solche Aufträge auf eigene Gefahr ein. Weitere Details/Einschränkungen auf Transaktionen durch das elektronische System und/oder die Handelsplattformen erfahren Sie auf der Webseite des Unternehmens.

AUFTRAGSABWICKLUNGSRICHTLINIEN

Das Unternehmen unternimmt alle angemessenen Schritte, um das beste Ergebnis im Sinne seiner Kunden zu erzielen. In den Auftragsabwicklungsrichtlinien des Unternehmens wird ein allgemeiner Überblick darüber gegeben, wie Aufträge ausgeführt werden und auf einige andere Faktoren, welche die Ausführung eines Finanzinstruments beeinflussen können. Sie erkennen an und akzeptieren, dass Sie die Auftragsabwicklungsrichtlinien gelesen und verstanden haben, die Ihnen während der Registrierung zur Verfügung gestellt wurden und welche auf der Internetseite des Unternehmens hochgeladen werden.

Sie stimmen zu, dass das Unternehmen einen Auftrag in Ihrem Namen außerhalb des geregelten Marktes und / oder über ein MTF durchführen kann und dass die Auftragsausführungsgrundsätze des Unternehmens nicht gelten, wenn Sie eine ausdrückliche Anweisung geben. Der Ort der Ausführung für alle Kundenaufträge ist CST Financial Services, ein ordnungsgemäß autorisierter Market Maker.

11. BESTÄTIGUNGEN

Bestätigungen für alle Transaktionen, die in Ihrem Trading-Konto an einem Handelstag ausgeführt worden sind, werden über Ihr Online-Konto über die Handelsplattform zur Verfügung gestellt, sobald die Transaktion ausgeführt wurde. Es ist Ihre Verantwortung, das Unternehmen zu informieren, wenn irgendwelche Bestätigungen falsch sind. Bestätigungen werden, wenn keine offensichtlichen Fehler vorhanden sind, endgültig und bindend für Sie, wenn Sie Ihre Beanstandung schriftlich innerhalb von 7 (sieben) Geschäftstagen eingereicht haben. Sie können per E-Mail beantragen, Ihren Kontoauszug monatlich oder vierteljährlich zu erhalten, indem Sie einen solchen Antrag an das Unternehmen senden, aber das Unternehmen ist nicht verpflichtet, Ihnen einen Papierkontoauszug zur Verfügung zu stellen. Der Kontoauszug kann auf Kosten des Kunden zur Verfügung gestellt werden.

Sie haben das Recht, eine dritte Person zu bevollmächtigen, Anweisungen und / oder Aufträge an das Unternehmen zu geben oder andere Angelegenheiten im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung zu regeln, wenn Sie das Unternehmen schriftlich benachrichtigt haben, dass ein solches Recht von einem Dritten ausgeübt werden soll und dass diese Person vom Unternehmen anerkannt wird und alle Bedingungen des Unternehmens erfüllt, damit dies ermöglicht wird.

Wenn Sie selbst eine dritte Person, wie oben erwähnt autorisiert haben, wird vereinbart, dass Sie dafür verantwortlich sind, das Unternehmen schriftlich zu benachrichtigen für den Fall, dass Sie die Bevollmächtigung beenden wollen. In jedem anderen Fall geht das Unternehmen davon aus, dass die Vollmacht noch gilt und wird weiterhin Anweisungen und / oder Aufträge des Bevollmächtigten in Ihrem Namen annehmen.

12. PREISE

Das Unternehmen gibt Preise an, zu welchen es bereit ist, mit Ihnen zu handeln. Sofern:

  • Das Unternehmen eines seiner Rechte zur Glattstellung einer Transaktion ausübt; oder
  • eine Transaktion automatisch geschlossen wird,

Es liegt in Ihrer Verantwortung, zu entscheiden, ob Sie mit dem vom Unternehmen angegebenen Preis handeln möchten. Die Preise des Unternehmens werden vom Unternehmen gemäß den beigefügten Geschäftsbedingungen bestimmt.

Jeder Preis ist gültig und kann in einer Handelsanweisung vor deren Ablauf gelegentlich Anwendung finden. Danach wird er von dem Unternehmen zurückgezogen und ist nicht mehr zu verwenden. Ein Preis kann nach diesem Zeitpunkt nicht in einer Handelsunterweisung verwendet werden. Jeder Preis darf einen vom Unternehmen festgelegten Höchstpreis nicht überschreiten. Sie erkennen an, dass diese Preise und Höchstgrenzen nicht für alle Unternehmenskunden gelten müssen und unangekündigt zurückgezogen oder geändert werden dürfen. Das Unternehmen ist nach eigenem Ermessen berechtigt, unangekündigt die Bereitstellung von Preisen in einigen oder allen Währungspaaren und für einige oder alle Wertstellungsdaten jederzeit zurückzuziehen.

Wenn das Unternehmen einen Preis anbietet, können sich die Marktbedingungen zwischen dem Zeitpunkt einer solchen Auspreisung und dem Ihres Auftrags ändern. Dies kann zu Ihren Gunsten oder Lasten ausfallen. Preise, die von anderen „Market Makern“ oder anderen Dritten angeboten oder gehandelt werden, gelten nicht für Handelsvereinbarungen zwischen dem Unternehmen und Ihnen.

13. ABLEHNUNG DER AUSFÜHRUNG VON AUFTRÄGEN

Das Unternehmen hat das Recht, sich jederzeit und aus beliebigem Grund nach eigenem Ermessen und ohne Vorankündigung und / oder Erklärung, zu weigern, einen Auftrag auszuführen, einschließlich und ohne Einschränkung in den folgenden Fällen:

  • wenn Sie dem Unternehmen nicht die angeforderten Dokumente zur Kundenidentifizierung oder zu anderen Zwecken liefern;
  • wenn das Unternehmen den Verdacht oder Bedenken hat, dass die eingereichten Unterlagen falsch oder gefälscht sein könnten;
  • wenn Sie die entsprechenden Gelder nicht auf Ihrem Konto haben;
  • wenn das Unternehmen informiert wird, dass Ihre Kredit- oder Debitkarte (oder Karten einer anderen verwendeten Zahlungsmethode) verloren gegangen sind oder gestohlen wurden;
  • wenn das Unternehmen der Auffassung ist, dass es ein Rückbelastungsrisiko gibt;
  • wenn das Unternehmen über ausreichend Gründe zur Annahme verfügt, dass die Ausführung eines Auftrags Teil eines Versuchs ist, den Markt zu manipulieren, mit Insider-Informationen zu handeln, sich auf Geldwäsche bezieht oder dies möglicherweise in irgendeiner Weise die Zuverlässigkeit, Effizienz, oder den reibungslosen Betrieb der Handelsplattform stört;
  • wenn Sie nicht über ausreichende Mittel beim Unternehmen oder auf Ihrem Bankkonto verfügen, um den Kaufpreis des Auftrags zusammen mit den jeweiligen Gebühren und Provisionen der Transaktion auf der Handelsplattform zu zahlen; wenn das Unternehmen es ablehnt, einen Auftrag auszuführen, beeinflusst diese Ablehnung nicht die Verpflichtungen, die Sie gegenüber dem Unternehmen haben oder ein Recht, welches das Unternehmen an Ihren Vermögenswerten haben kann;
  • wenn der Auftrag das Ergebnis der Verwendung von vertraulichen Informationen (Insiderhandel) ist;

Es versteht sich, dass jede Weigerung des Unternehmens, einen Auftrag auszuführen, keine Verpflichtungen beeinträchtigt, die Sie gegenüber dem Unternehmen haben oder ein Recht, welches das Unternehmen an Ihren Vermögenswerten haben kann;

Sie erklären, dass Sie wissentlich keinen Auftrag oder eine Anweisung an das Unternehmen geben, wodurch das Unternehmen angestiftet werden könnte, entsprechend o. g. Absatz zu handeln.

14. STORNIEREN VON TRANSAKTIONEN

Das Unternehmen hat das Recht, eine Transaktion zu stornieren, wenn es ausreichende Gründe / Beweise gibt, zu glauben, dass eines der folgenden Ereignisse eingetreten ist:

  • Betrug / illegale Handlungen haben zur Transaktion geführt;
  • Aufträge wurden auf Basis von Preisen ausgeführt, die als Folge von Systemfehlern oder Systemfehlfunktionen des Unternehmens oder ihrer Drittanbieter angezeigt wurden;
  • das Unternehmen hat nicht entsprechend Ihren Anweisungen gehandelt;
  • die Transaktion wurde unter Nichteinhaltung der Bestimmungen dieser Vereinbarung durchgeführt;
15. ABWICKLUNG VON TRANSAKTIONEN

Das Unternehmen führt eine Abrechnung der Transaktionen nach Ausführung derselben durch. Der Erwerb eines Finanzkontrakts ist abgeschlossen, wenn der Finanzkontrakt angepasst wurde, die Prämie (oder die Marge) berechnet und die Zahlung überprüft worden ist. Sie erklären sich damit einverstanden, vollumfänglich und persönlich haftbar für die ordnungsgemäße Abwicklung jeder Transaktion auf Ihrem Konto zu sein.

16. BONUS - UND PROMOTIONSRICHTLINIE

Das Unternehmen bietet seinen neuen und bestehenden Kunden, die ihr Handelskonto aktiviert haben, eine Reihe attraktiver Bonusprogramme an. Boni und / oder finanzielle Prämien und / oder Promotionen ("Boni"), die an Kunden vergeben werden, sind Teil des Förderprogramms des Unternehmens. Diese Prämien sind jeweils zeitlich begrenzte Angebote und ihre Bedingungen können sich ändern. Über Änderungen wesentlicher Teile der Bedingungen, wird der Kunde schriftlich informiert. Vor der Annahme eines Bonus, erhalten die Kunden die Möglichkeit, die mit jedem Bonusschema verbundenen Bedingungen nachzuvollziehen, um die Funktionsweise des Systems und seine AGBs zu verstehen und die Zustimmung hinsichtlich der Annahme zu erteilen. Falls der Kunde die Gesellschaft nicht innerhalb von sieben (7) Tagen mit Rückmeldung oder Fragen zum Gegenteiligen seinerseits / ihrerseits konfrontiert, geht das Unternehmen davon aus, daß der Kunde zustimmt und / oder den Inhalt der Änderung akzeptiert.

Die Kunden sind nicht verpflichtet, irgendwelche vom Unternehmen angebotenen Boni des Unternehmens anzunehmen; alle Boni sind optional. Die Kunden können sich dafür entscheiden, keinen Bonus anzunehmen. In diesem Fall sind die Kunden nicht an die Bedingungen in Bezug auf den Bonus gebunden. Durch Annahme der angebotenen Boni sind die Kunden an die Richtlinien, Bestimmungen und Bedingungen des Bonusprogramms gebunden, sofern sie die Bedingungen dieser Vereinbarung komplett verstanden und diesen zugestimmt haben.

Die unterschiedlichen Bonusprogramme und Promotionen werden bei zufälligen Events verteilt und werden den Handelskonten der Kunden in folgenden Formen zur Verfügung gestellt:

  • Ausstehende Boni - Der Bonus wird zu einem "Ausstehenden Bonus" und wird dem tatsächlichen Kontostand hinzugefügt, nachdem bestimmte Handelsbeträge abgewickelt wurden. Der Bonus kann nicht gehandelt werden, bis ein bestimmtes Volumen entsprechend der eingegangenen spezifischen Bonusregelung erreicht wird.

Boni und Promotionen können ein bestimmtes Volumen erfordern - der besagte Volumenbedarf hängt vom Bonus- und Einzahlungsbetrag ab. Da das Unternehmen das Konto des Händlers nicht beschränken will, bis das Volumen erreicht wird, wird der Bonus getrennt von Startkapital des Händlers aufbewahrt. Mit dem separaten Bonus kann der Händler sowohl die Einzahlung und die Gewinne zu einem bestimmten Zeitpunkt abheben.

Um das Volumen des Händlers zu verfolgen, und den Bonus und seinen relevanten Status zu lokalisieren, wird der Händler aufgefordert, den Abschnitt "Berichte" auf der Hauptseite zu überprüfen. Um dies zu tun, kann der Händler auf die Schaltfläche "Berichte" in der oberen rechten Ecke der Seite klicken, dann auf die Registerkarte "Transaktionen". Das Volumen wird zusätzlich zu den Bonus-Berichten angezeigt. Der Händler hat die Möglichkeit, den Bonus-Bericht, der das Volumen verfolgt, täglich anzuzeigen.

Das erforderliche Volumen, um einen Bonus auszahlen wird durch Verwendung des Bonusbetrags multipliziert mit 40-50 berechnet. Das Handelsvolumen ist eine Berechnung von Handelsaktionen des Händlers, unabhängig vom Ergebnis. In gewisser Weise ist es ein Monitor der Handelsaktivität des Händlers.

Zum Beispiel: Sie erhalten einen Willkommensbonus (ausstehend) von 25 % auf Ihre Einzahlung. Wenn Sie 300 $ eingezahlt haben, liegt der ausstehende Bonus bei 75 $. Der Volumenbedarf ist 40-mal 75 $, das entspricht 3.000 $. Sobald Sie ein Volumen von 3.000 $ gehandelt haben, werden die 75 $ Ihrem Saldo gutgeschrieben und stehen für alle Anforderungen zur Verfügung.

Es sei hier erwähnt, dass die Annahme und der Empfang des Bonus überwältigend sein könnten. Durch das Ausmaß des Bonus, der manchmal den Stand des Händlerkontos extrem verbessern könnte. In einigen Fällen nutzen die Händler ihren Bonus nicht vorteilhaft und verbrauchen ihn auf einmal. Deshalb bitten wir die Händler, den Kontostand zu beachten und den Bonusbetrag mit Vorsicht und Verantwortung zu investieren.

Alle Ergänzungen des Unternehmens zu den Bonusbedingungen sind endgültig.

Die Kunden werden aufgefordert, den Unternehmensbonus in einer rechtmäßigen und gerechtfertigten Weise, entsprechend den Bedingungen und Konditionen dieser Vereinbarung zu nutzen. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, das Konto des Händlers zu stornieren und sogar zu schließen, wenn es eine Form von Missbrauch oder Fehlverhalten in Bezug auf den Bonus des Händlers vermutet, dies umfasst auch die Gründe, wie in Abschnitt 23 angegeben.

Das Unternehmen soll zielstrebig entscheiden, ob Kunden die Plattform und / oder ihre Boni missbraucht haben.

Alle Boni und begünstigenden Leistungen sollten gemäß dem festgelegten Zeitraum des Angebotes genutzt werden.

Bei Missbrauch der Bonus-Bedingungen ist das Unternehmen berechtigt, den Bonus zu widerrufen. Sollte dies der Fall sein, werden die Entscheidungen des Unternehmens endgültig. Alle Änderungen der Bonus-Geschäftsbedingungen können vom Unternehmen widerrufen und später auf der Homepage angezeigt werden.

Die Annahme zum Empfang des Bonus und das Hinzufügen zum Konto des Händlers binden den Händler an die vor- und nachstehenden Bonus-Geschäftsbedingungen.

17. KUNDENGELDER

Gelder, die Ihnen gehören und zu Handelszwecken verwendet werden, werden auf einem Konto bei einer Bank oder einem Finanzinstitut verwahrt, die Gelder des Unternehmens in dessen Namen verwahren. Es versteht sich, dass das Unternehmen Mittel in Ihrem Namen auf einer beliebigen Bank verwahren kann. Die gesetzliche und aufsichtsrechtliche Regelung für eine solche Bank kann sich von den Regelungen von Belize unterscheiden und im Falle einer Insolvenz oder anderer ähnlicher Ereignisse im Zusammenhang mit dieser Bank werden Ihre Gelder anders behandelt als bei Konten in Belize. Das Unternehmen haftet nicht für die Insolvenz, Handlungen oder Unterlassungen von Dritten im Sinne dieser Klausel.

Informationen, die Ihre Einzahlungen und Auszahlungen betreffen, dürfen nur an die offizielle E-Mail-Adresse des Unternehmens gesendet und von dieser empfangen werden; alle sonstigen Kommunikationsmittel werden von dem Unternehmen nicht akzeptiert und werden als betrügerische Kommunikation betrachtet, welche nicht den Standards des Unternehmens entspricht.

Sollte der Kunde auf jegliche Kommunikation antworten, die nicht von der offiziellen E-Mail-Adresse des Unternehmens stammt, übernimmt das Unternehmen keine Haftung für jedwede Verluste oder Schäden, welche dem Kunden aufgrund dieses fahrlässigen Verhaltens entstehen.

Es wird allgemein angenommen, dass jeder Betrag, der vom Unternehmen an Sie zu zahlen ist, direkt auf Ihr Bankkonto bezahlt wird, deren wirtschaftlicher Eigentümer Sie sind. Übertragungsanforderungen werden vom Unternehmen innerhalb dem auf der offiziellen Webseite des Unternehmens angegebenen Zeitraum bearbeitet, die Gutschrift auf Ihrem persönlichen Konto hängt von Ihrem Bankkontoanbieter ab.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, und kann nach eigenem Ermessen von Zeit zu Zeit und ohne Ihre Zustimmung in Ihrem Namen verwahrte Beträge und / oder Ihr Guthaben mit Ihren Verpflichtungen dem Unternehmen gegenüber aufrechnen. Sofern nicht anderweitig schriftlich zwischen Ihnen und dem Unternehmen vereinbart, gibt diese Vereinbarung keinen Anlass zu einem Recht an einer Kreditlinie.

Sie haben das Recht, die Mittel, die nicht für die Sicherheitsdeckung verwendet werden, ohne jegliche Verpflichtungen von Ihrem Konto abzuheben, ohne das Konto schließen zu müssen.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, einen Auszahlungsantrag abzulehnen, wenn der Antrag nicht in Übereinstimmung mit bestimmten in dieser Vereinbarung genannten Bedingungen erfolgt, oder diesen später auszuführen, wenn nicht alle Dokumente komplett und zufriedenstellend zur Verfügung gestellt werden.

Die anfallenden Bankgebühren werden von Ihnen bezahlt, wenn Auszahlungen von Ihrem Handelskonto auf Ihr Bankkonto erfolgen. Sie sind für die Bankdaten, die Sie dem Unternehmen zur Verfügung stellen voll verantwortlich und das Unternehmen übernimmt keine Verantwortung, wenn Sie falsche oder ungenaue Bankdaten zur Verfügung gestellt haben.

Sie bestätigen, dass alle Beträge, die von Ihnen an Bankkonten des Unternehmens übermittelt werden, Ihrem Handelskonto bei Wertstellung zum Zahlungsempfang und abzüglich aller Abgaben / Gebühren der Bank oder eines anderen an diesem Geschäft Beteiligten, gutgeschrieben wird. Damit das Unternehmen Ihre Einzahlungen akzeptieren kann, muss die Identifikation des Absenders geprüft und es muss sichergestellt werden, dass es sich bei der Person, welche die Gelder einzahlt, um Sie handelt. Wenn diese Bedingungen nicht erfüllt werden, behält sich das Unternehmen das Recht vor, den Nettobetrag über das vom Einzahler verwendete Verfahren zurückerstatten.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, eine Abhebung über eine bestimmte Zahlungsmethode abzulehnen und eine andere Zahlungsmethode vorzuschlagen, wenn Sie eine neue Auszahlungsanforderung ausfüllen müssen. Für den Fall, dass das Unternehmen nicht mit den in Bezug auf einen Auszahlungsantrag eingereichten Unterlagen vollständig zufrieden ist, kann das Unternehmen weitere Unterlagen anfordern und wenn die Anforderungen nicht erfüllt werden, kann das Unternehmen den Auszahlungsantrag rückgängig machen und das Geld zurück auf Ihr Handelskonto überweisen.

Wenn ein Auszahlungsantrag eingereicht wird, kann es bis zu 5 (fünf) Werktage dauern, bis die Anforderung verarbeitet ist. Wenn Ihr Antrag genehmigt ist, dauert es maximal 10 (zehn) weitere Tage, bevor Sie Ihr Geld auf Ihrem Konto sehen. Im Falle von Verzögerungen bei Kartenrückerstattungen, die in unserer Macht liegen, untersuchen wir diese und stellen sicher, dass alle Maßnahmen getroffen werden, um eine schnelle Lösung zu finden.

Für den Fall, dass ein auf den Bankkonten eingehender Betrag vom Bankkonto-Anbieter aus irgendeinem Grund zurückerstattet wird, wird das Unternehmen die betreffende Anzahlung von Ihrem Handelskonto zurückzahlen und behält sich das Recht vor, dies auch mit jeder anderen Transaktion nach der betreffenden Einlage zu tun. Es versteht sich, dass diese Maßnahmen einem negativen Saldo bei allen oder einem Ihres Handelskontos (-konten) zur Folge haben.

Sie stimmen zu, auf Zinsrechte auf die Gelder auf dem Bankkonto zu verzichten, auf dem Ihre Gelder verwahrt werden.

MINDESTAUSZAHLUNGSBETRÄGE

Wenn Sie Geld von Ihrem Opteck-Konto abheben, ist ein Mindestabhebungsbetrag von 50,00 erforderlich. Das exakte Minimum basiert auf der Währungsbezeichnung des Kundenkontos.

ABHEBUNGSGEBÜHREN

Händlern, die Mitglied unserer Platinum, Schwarz und VIP-Konten sind, wird ihre erste Abbuchung gratis gewährt. Die exakten Gebühren und Kosten basieren auf der Währungsbezeichnung des Kundenkontos.

Alle Abbuchungen unterliegen einer Bearbeitungsgebühr von 3,5 %. Für den Fall, dass dieser Prozentsatz (3,5) einem Betrag von 30,00 oder darunter entspricht, wird der Händler mit 30,00 Rücktrittgebühr belastet. Zusätzlich wird die maximale Abhebungsgebühr bei 3.500,00 begrenzt.

* Die Provisionen bei Auszahlungen per Überweisung werden dem Empfänger berechnet.

18. VERFAHREN RUHENDES KONTO

Sie erkennen an und bestätigen, dass jedes Handelskonto, das beim Unternehmen gehalten wird, bei dem Sie keinen Handel positioniert haben und / oder keine Einzahlung für einen Zeitraum von mehr als 60 (sechzig) Kalendertagen gemacht haben, vom Unternehmen als inaktives Konto klassifiziert wird. Weiterhin erkennen Sie an und bestätigen, dass solche inaktive Konten 50 (fünfzig) Bearbeitungsgebühr unterliegen, die genaue Gebühr richtet sich nach Währungsstückelung des Kundenkontos. Sie stimmen weiterhin zu, dass alle inaktiven Konten mit Null-Saldo / Eigenkapital als ruhende Konten gelten. Für die Reaktivierung eines inaktiven und / oder ruhenden Kontos müssen Sie das Unternehmen kontaktieren. Die inaktiven und / oder ruhenden Konten werden dann reaktiviert, wenn erforderlich, wenn dem Unternehmen aktuelle Kunden-Identifikationsdaten zur Verfügung gestellt werden.

19. KOSTEN UND GEBÜHREN

Sie verpflichten sich, wie mit Ihnen vereinbart, unsere Gebühren oder andere Beträge über eine Abrechnungsfirma zu erstatten sowie die gemäß unserer Zinstarife entstehenden Zinsen. Sie werden von Gebührenänderungen im Voraus benachrichtigt.

Die exakten Gebühren berechnen sich nach der Währung des Kundenkontos. Relevante Gebühren ergeben sich wie folgt:

Profit Clearance: Gebühren für den Handel auf der Plattform des Unternehmens unterliegen einer Clearance-Gebühr, die im Einklang mit der Rendite variiert; reicht von min 1,50 bis maximal 5,00 pro Trade. Eine umfassende Liste der Abfertigungsgebühren wird auf der Website angezeigt.

Instandhaltungsgebühr: Das Unternehmen wird für die Verwaltung und Pflege des Kundenkontos einen monatlichen Unterhalt in Höhe von 20 berechnet. Diese Gebühr wird am ersten Tag des Monats abgezogen. Für den Fall, dass der Klient nach dem 1. Tag des Monats mit dem Handel beginnt, wird sie anteilig berechnet werden.

Werden Steuern (z. B. Mehrwertsteuer) im Rahmen einer von Ihnen oder in Ihrem Namen veranlassten Transaktion berechnet, sind solche Beträge unverzüglich von Ihnen an das Unternehmen nach Rechnungsstellung zahlbar, welches vollumfänglich berechtigt ist, diese Beträge von Ihrem entsprechenden Konto abzuführen (ausgenommen sind Steuern, die zu Lasten des Unternehmens im Rahmen von dessen Einkünften und Gewinnen berechnet werden).

Gebühr bei unvollständiger Anmeldung: Wenn die Überprüfung der Identität des Klienten nicht abgeschlossen, wird eine Gebühr von 100 berechnet, 30 (dreißig) Tage ab der ersten Einzahlung. Diese wird Gebühr alle 30 (dreißig) Tage vom Konto des Kunden eingezogen.

Anreize

Das Unternehmen zahlt oder empfängt, neben den Gebühren bezahlt durch den Kunden oder einer anderen Person im Namen des Kunden, Gebühren/Provisionen an/von Dritten, sofern diese Leistungen ausgelegt sind, die Qualität der angebotenen Leistung an den Kunden zu verbessern und die Pflicht des Unternehmens im besten Interesse des Kunden zu handeln, nicht beeinträchtigt. Das Unternehmen zahlt Provisionen/Gebühren für Affiliates, Introducing Broker, Agenten oder sonstige Dritten nach schriftlichen Vereinbarungen. Diese Gebühr/Provision bezieht sich auf einen festen Betrag pro geworbenen Kunden. Das Unternehmen hat die Pflicht und verpflichtet sich, dem Kunden auf dessen Verlangen, weitere Einzelheiten über die Höhe der Gebühren/Provision oder sonstigen Vergütungen für Affiliates, Introducing Broker, Agenten oder sonstige Dritte offenzulegen. Das Unternehmen kann Gebühren/Kommission sowie andere Vergütung von den dritten Parteien auch empfangen, die auf einer schriftlichen Vereinbarung basieren. Das Unternehmen empfängt Gebühren/Kommission von der Gegenpartei, durch die sie Verhandlungen durchführt. Die Gebühr/die Kommission hängt mit der Frequenz/dem Volumen der Verhandlungen zusammen, die durch die Gegenpartei durchgeführt werden. Das Unternehmen hat die Pflicht und verpflichtet sich, dem Kunden auf dessen Verlangen, weitere Einzelheiten über die Höhe der Gebühren/Provision oder sonstigen Vergütungen erhalten von Affiliates, Introducing Broker, Agenten oder sonstige Dritte offenzulegen.

20. HAFTUNG UND ENTSCHÄDIGUNGSVERPFLICHTUNGEN DES UNTERNEHMENS

Es wird darauf hingewiesen, dass das Unternehmen und assoziierte juristische Personen Transaktionen in gutem Glauben und unter der Sorgfaltspflichterfüllung durchführen, aber nicht haftbar sind für Unterlassungen, vorsätzliche Unterlassungen oder Betrugshandlungen durch Personen, Firmen oder Unternehmen, durch die das Unternehmen Anweisung zur Auftragsbearbeitung erhält und durch die Transaktionen in Ihrem Namen durchgeführt werden (auch wenn dies den Tatbestand der Fahrlässigkeit, der vorsätzlichen Unterlassung oder einer Betrugshandlung durch das Unternehmens selbst erfüllen würde).

Das Unternehmen ist nicht haftbar für von Ihnen so aufgefasste entgangene Möglichkeiten, aus denen sich entweder Verluste, Wertschmälerungen oder -steigerungen Ihrer Finanzinstrumente ergeben.

Sollte das Unternehmen Klagen, Verluste, Schäden, Haftungsansprüche oder Auslagen im Rahmen seiner hier vertragsgemäß vereinbarten Diensterfüllung (bzw. des Betriebs der Mittel zur Diensterfüllung) an Sie oder im Rahmen des möglichen Verkaufs Ihrer Finanzinstrumente erleiden, sind Sie vollumfänglich haftbar für diese Verluste/Auslagen/Haftungsansprüche/Klagen. Das Unternehmen hingegen ist in keiner Weise haftbar und Sie werden zu Schadensersatz im Sinne des Vorstehenden verpflichtet.

Das Unternehmen ist nicht haftbar für Schäden, die Ihnen durch Unterlassungen, Fahrlässigkeiten, vorsätzliche Unterlassungen oder Betrugshandlungen seitens der unternehmenskontoführenden Bank entstehen.

Das Unternehmen ist nicht haftbar für Ihren Verlust von Finanzinstrumenten oder Finanzmitteln, sofern Ihre Vermögensanteile durch Dritte (z. B. einer Bank) verwaltet werden oder sofern durch solche Dritte eine Handlung durchgeführt wurde, die sich auf ungenaue oder unrichtige Daten bzw. Informationen gründete, die vor einer (Änderungs-)Mitteilung Ihrerseits solchen Dritten vorlagen.

Das Unternehmen strebt nach besten Kräften danach, gewährleisten zu können, dass Banken und Institutionen, die Ihre Vermögensanteile oder Finanzmittel verwalten, eine hohe Kreditwürdigkeit und einen guten Ruf aufweisen. Jedoch ist das Unternehmen nicht für Verluste haftbar, die sich aus dem Verlust der Kreditwürdigkeit einer solchen Bank oder Institution oder aus Ereignissen wie Liquidation, Zwangsverwaltung o. ä. ergeben, die ein Bankversagen auslösen und somit einen Verlust aller in einer solchen Finanzinstitiution verwalteten Mittel zur Folge haben.

Ohne Einschränkung anderer hier vertragsgemäß vereinbarten Rechte ist das Unternehmen nicht haftbar für:

  • Systemfehler (unternehmensseitig oder von Dienstleistern des Unternehmens verursacht)
  • Verzögerungen
  • Viren
  • unautorisierte Zugriffe
  • Vorgänge durch oder auf Anweisung des Marktes, einer Abrechnungsstelle oder einer Regulierungsbehörde.

Das Unternehmen haftet Ihnen gegenüber nicht für eine teilweise oder vollständig unterlassene Pflichterfüllung gemäß dieser Vertragsvereinbarungen, sofern dies außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens begründbar ist - nämlich bei z. B. Betriebsstörungen, Verzögerungen, Übertragungsfehler, Versagen von Kommunikationseinrichtungen und Computern, Betriebshandlungen, Terroranschlägen, Naturkatastrophen, Handlungen von (inter-)nationalen Behörden oder Regierungseinrichtungen, Händlerversagen, Depotbankversagen, Unterdepotbankversagen, Marktversagen, Versagen der Abrechnungsstelle oder von (Selbst-)Regulierungsinstanzen im Rahmen derer Pflichterfüllung.

Weder das Unternehmen noch dessen Verwaltungsrat, Führungskräfte, Mitarbeiter oder Vermittler sind haftbar für Verluste, Schäden, Kosten oder Auslagen, die Ihnen durch Fahrlässigkeit, Vertragsverstößen, Fehlinformationen o. ä. im Rahmen dieses Vertrags entstehen (z. B. bei Transaktionen oder bei einer unternehmensseitigen Transaktionsverweigerung). Keinesfalls ist das Unternehmen haftbar für Verluste, die Ihnen oder Dritten im Rahmen von Folgeschäden, Gewinnverlusten, Firmensvermögensverlusten oder entgangenen Möglichkeiten im Rahmen dieses Vertrags entstehen - ob begründet durch Fahrlässigkeit, Vertragsverstöße, Fehlinformationen o. ä.

Sie sind zur Zahlung von Beträgen an das Unternehmen verpflichtet, um gegebenenfalls Sollsalden auf Ihren Konten auszugleichen. Dies begründet sich im Rahmen einer vollumfänglichen Schadensdeckung, von Haftbarkeiten, von Kosten- / Auslagen- / ges. Gebührenerstattungen, von Steuerzahlungen sowie von Auflagen und Umlagen, die dem Unternehmen zu Lasten gestellt werden im Zusammenhang mit Ihren Konten, Transaktionen, entsprechenden Markt- oder Händlertransaktionen oder als Folge einer Fehlinformation durch Sie oder eines Vertragsverstoßes durch Sie (etwa bei Transaktionen) oder durch die Durchsetzung der Unternehmensrechte.

Sie erklären, dass Sie nicht zum Abschluss dieses Vertrags durch Erklärungen verleitet wurden, die nicht ausdrücklich in diesem Vertrag Gegenstand sind. Das Unternehmen ist nicht für Erklärungen haftbar, die nicht in diesem Vertrag Gegenstand sind und keine Betrugshandlungen darstellen.

21. VERTRAGSLAUFZEIT UND -ÄNDERUNGEN

Dieser Vertrag ist unbegrenzt gültig. Dies gilt bis zu einer Kündigung seitens des Unternehmens, von Ihrer Seite aus oder von beiden Vertragspartnern gleichzeitig.

Dieser Vertrag kann aus folgenden Gründen geändert werden:

  • Unternehmensseitig, sofern eine Änderung durch eine Gesetzesänderung anwendbar wird oder sofern die IFSC oder andere Regulierungsbehörden Entscheidungen oder bindende Richtlinien mit direkten Auswirkungen auf diesen Vertrag erlassen. In diesen Fällen informiert das Unternehmen den Kunden über die Änderung entweder schriftlich / per E-Mail oder über die eigene Webseite und Ihre Zustimmung ist für Änderungen dieser Art nicht erforderlich.
  • In Fällen, in denen eine Vertragsänderung nicht durch Änderungen im gesetzlichen Rahmenwerk erforderlich ist, wird das Unternehmen Sie über die relevanten Änderungen über die Unternehmenswebseite bzw. per E-Mail unterrichten. Bei Einwendungen können Sie den Vertrag innerhalb von sieben Tagen ab einer solchen Benachrichtigung per Einschreiben kündigen, sofern alle von Ihnen veranlassten Transaktionen abgeschlossen sind. Verstreicht ein o. g. Zeitraum ohne Ihre Einwendung, wird Ihr Einverständnis hinsichtlich der Änderung als gegeben angenommen.
22. UNANGEMESSENE, MISSBRÄUCHLICHE BZW. UNAUTORISIERTE HANDELSAKTIVITÄTEN

Unternehmensziel ist, die effizienteste Handelsliquidität in der Form von optimierten, handelsfreundlichen Preisen für die meisten unserer Finanzinstrumente anzubieten, die wir auf der Handelsplattform offerieren. Weil die Preise o. g. Natur hoch-automatisch an unsere Kunden geliefert werden, erklären diese sich einverstanden, dass Fehlnotierungen mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit gelegentlich auftreten können.

Sollten Kunden Handelsstrategien verfolgen mit dem Ziel, solche Fehlnotierungen gezielt auszunutzen bzw. sich in unlauterer Absicht zu verhalten (Begriff: "Sniping"), ist dies für das Unternehmen nicht hinnehmbar. Das Unternehmen kann nach seinem Ermessen und in gutem Glauben einschätzen, dass deren Kunden(-vertreter) Handel in einer Weise betreiben, um von solchen Fehlnotierungen profitieren zu können oder dass Kunden unangemessen oder missbräuchlich Handel treiben, Beispiele:

  • im Rahmen von Systemfehlern manipulierter Preise werden Aufträge erteilt;
  • Handelsaktivitäten begründen sich auf Kursunterschieden, die sich aus Preisen auf unseren Plattformen ergeben, die aus Systemfehlern berechnet wurden;
  • Betrug / illegale Handlungen haben zur Transaktion geführt;
  • koordinierte Transaktionen werden in Absprache von verschiedenen Kunden durchgeführt, um von Systemfehlern und Systemverzögerungen durch Updates profitieren zu können.

Die Kunden verpflichten sich und erkennen an, dass sie unsere Produkte und Dienstleistungen nur für autorisierte Handelsaktivitäten nutzen. Als "nicht autorisierte" Handelsaktivitäten gelten u. a.: Geldwäsche, unlauteres Profitieren aus Kursunterschieden, Handel mit Marktpreisen außerhalb der Plattform oder andere Aktivitäten (z. B. Kauf von Finanzprodukten auf einem Markt mit der Absicht, diese unmittelbar auf einem anderen abzustoßen, um von Preisunterschieden bzw. Fehlnotierungen zu profitieren).

In solchen Fällen und auch dann, wenn wir begründet annehmen, eine Transaktion enthalte unautorisierte oder missbräuchliche Aktivitäten, behält sich das Unternehmen die folgenden Rechte vor:

  • Auszahlungen an solche Kunden werden angepasst; und/oder
  • Kunden wird der Zugriff zu Preisen o. g. Natur verweigert und nur zu manuell erstellten Angeboten erteilt; und/oder
  • Kundengewinne aus vom Unternehmen als solche festgestellten missbräuchlichen Aktivitäten werden vom Kundenkonto eingezogen - dies würde sich auf den gesamten Zeitraum des Geschäftsverhältnisses beziehen; und/oder
  • Aufträge werden verweigert bzw. Handelsaktivitäten werden storniert; und/oder
  • Transaktionen werden storniert oder zurückgehalten; und/oder
  • fristlose Kündigung unseres Handelsvertrags.

Das Unternehmen hat bisher Tools entwickelt, um betrügerische oder ungesetzliche Zugriffe und Verwendungen unseres Online-Handelssystems zu identifizieren und führt dies fort.

Verbotene und ungesetzliche Handelstechniken

Die Methode, Handelsstrategien so anzuwenden, um Preisfehlnotierungen auszunutzen oder nicht mehr aktuelle Marktpreise einzusetzen sowie von Internetverzögerungen zu profitieren, wird mit dem Begriff "Arbitrage" bezeichnet und ist nicht in einem OTC-Markt zulässig, in welchem der Kunde direkt Kaufhandlungen vom Auftraggeber selbst beauftragt.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, eine missbräuchliche Ausnutzung im Rahmen der Arbitrage in seinem Online-Handelssystem und in Verbindung mit seinen Dienstleistungen zu untersagen.

Veränderungen der Marktbedingungen

Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, Sie auf angemessene Handlungen hinzuweisen, sofern sich Marktbedingungen ändern oder in anderen Fällen. Der Kunde stimmt zu und bestätigt, dass der Handel von außerbörslichen „Over-The-Counter“ Differenzkontrakten - CFDs in hohem Maße spekulativ und volatil ist, und dass nach der Ausführung einer Transaktion der Kunde die alleinige Verantwortung für die Aufnahme und Aufrechterhaltung des Kontakts mit uns ist, das Gleiche gilt für die Überwachung der offenen Positionen des Kunden. Der Kunde muss weiterhin sicherstellen, dass er uns alle weitere Anweisungen rechtzeitig mitteilt.

23. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DEN HANDEL VON CFD.

Zinsen für Positionen, die bis zum nächsten Geschäftstag gehalten werden.

Für jede offene Position in Währungstransaktionen und CFDs, die zum Handelsschluss der Unternehmens noch bestehen, fallen möglicherweise Finanzierungsgebühren an. Wenn eine solche Finanzierungsgebühr anfallen sollte, wird - je nach Art der Währungs- oder CFD-Position, die der Kunde hält - entweder der Kunde aufgefordert, sie direkt an das Unternehmen zu zahlen, oder sie wird von dem Unternehmen an den Kunden gezahlt. Die Berechnungsmethode der Finanzierungskosten hängt von der Art der Währungs- oder CFD-Position ab, für die sie anfallen. Die Finanzierungskosten werden dem Konto des Kunde am Handelstag nach dem Tag, für die sie anfallen, gutgeschrieben oder belastet (wie jeweils zutreffend).

Das Unternehmen behält sich das Recht zur Änderung der Berechnungsmethode der Finanzierungskosten, der Finanzierungssätze und/oder der Art der Währungs- oder CFD-Positionen vor, für die die Finanzierungsgebühren berechnet werden. Bei bestimmte Arten von Währungs- oder CFD-Positionen muss der Kunde eine Provision für das Öffnen und das Schließen dieser Positionen zahlen. Diese Provisionen werden dem Konto des Kunden zur gleichen Zeit belastet, wie das Unternehmen die entsprechenden Währungs- oder CFD-Positionen öffnet oder schließt. Änderungen unserer Swapsätze und Berechnungsmethoden unterliegen unserem eigenem Ermessen und werden ohne vorherige Ankündigung durchgeführt. Unsere Kunden müssen immer die aktuellen Informationen zu den Gebühren überprüfen. Die Informationen zu den Swapsätzen für jedes Instrument werden auf der Handelsplattform angezeigt. Die Sätze können sich aufgrund von Marktbedingungen (Änderungen der Zinssätze, Volatilität, Liquidität usw.) und durch die verschiedenen Risikoaspekte, die das Unternehmen nach eigenem Ermessen bewertet, schnell ändern.

Jede offene Währungs- oder CFD-Position, die der Kunde am Ende des Geschäftstages, wie er durch das Unternehmen bestimmt wird, oder über das Wochenende hält, wird automatisch in den nächsten Geschäftstag gerollt, um eine automatische Schließung und die physische Abwicklung der Position zu vermeiden. Der Kunde erkennt an, dass beim Rollen solcher Positionen auf den nächsten Geschäftstag für diese Position dem Konto des Kunden eine Prämie kann entweder gutgeschrieben oder abgezogen wird. Die Informationen zu den Swapsätzen für jedes Instrument werden auf der Handelsplattform über den Link zu den Einzelheiten des jeweiligen Instruments angezeigt.

Am Mittwoch um 00:00 Uhr GMT werden die Gebühren für das Rollen der Position zum nächsten Geschäftstag mit drei multipliziert (x3), um das bevorstehende Wochenende zu berücksichtigen.

Ablauf von Transaktionen und Rollover

Transaktionen mit CFDs sind mit dem Marktpreis für ein bestimmtes Basisinstrument, einschließlich dem Marktpreis für zukünftige Kontrakte, verbunden. Wenige Tage vor dem Ablauf des Basiswertes, an das den CFD gekoppelt ist, wird der Basiswert durch einen anderen ersetzt. Die Preisnotierung für den CFD ändert sich dann entsprechend.

Für bestimmte Instrumente auf unserer Plattform, denen Futures-Kontrakte zugrundeliegen , können wir nach unserem alleinigen und absoluten Ermessen ein Ablaufdatum und eine Uhrzeit für ein bestimmtes Instrument bestimmen. Die Informationen zu den Ablaufdaten für jedes Instrument werden auf der Handelsplattform angezeigt.

Für den Fall, dass wir ein Ablaufdatum für ein bestimmtes Instrument festlegen, wird dies auf der Handelsplattform über den Link zu den Einzelheiten des jeweiligen Instruments angezeigt. Sie erkennen an, dass es in Ihrer Verantwortung liegt, sich über das Ablaufdatum und die Ablaufzeit zu informieren.

Wenn Sie eine offenen Position für ein Instrument, das ein bestimmtes Ablaufdatum hat, nicht vor diesem Ablaufdatum schließen, wird die Position an diesem Ablaufdatum automatisch geschlossen. Die Position wird zu einem Preis geschlossen, der dem letzten Preis auf der Handelsplattform unmittelbar vor dem jeweiligen Ablaufdatum und der Ablaufzeit der Position entspricht.

Islamisches Konto

Sollte der Kunde aufgrund der Einhaltung der islamischen religiösen Überzeugungen keine Zinsen empfangen oder zahlen dürfen, kann der Kunde nach den Vorgaben des Unternehmens entscheiden, ein islamisches Konto zu führen, bei dem für ihn keine Zinsen für Positionen anfallen oder gezahlt werden, die bis zum nächsten Geschäftstag gehalten werden und/oder für die Tagesgeldzinsen anfallen.

Der Kunde bestätigt hiermit und/oder akzeptiert und/oder erklärt, dass eine Anfrage, sein Konto als islamisches Konto zu führen, ausschließlich aufgrund seiner islamischen religiösen Überzeugungen und aus keinem anderen Grund erfolgt. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Anfrage eines Kunden, sein Konto als islamisches Konto zu führen, abzulehnen. Diese Entscheidung liegt im alleinigen Ermessen des Unternehmens und ist für den Kunden endgültig und unbestreitbar.

Für den Fall, dass der Kunde sein Konto als islamisches Konto führt, kann der Kunde Positionen in diesem Konto für höchstens 14 Tage offenhalten und darf diesen Vorteil nicht missbräuchlich nutzen.

Das Unternehmen ist berechtigt, Provisionen für jede auf dem islamischen Konto abgeschlossene Transaktion hinzuzurechnen und/oder behält sich das Recht vor, den vorstehend genannten Vorteil im eigenen Ermessen in Bezug auf eine missbräuchliche Nutzung des Vorteils jederzeit zu kündigen und alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen. Zu diesen Maßnahmen zählt, ohne Einschränkung, die Überführung des islamischen Kontos in ein reguläres Konto und die rückwirkende Durchführung der erforderlichen Anpassungen (z.B. Aufrechnung von Beträgen, die den vom Unternehmen als Zinsen gezahlten Beträgen entsprechen), das Einschränken und/oder Unterbinden von Transaktionen des Kunden zur Absicherung seiner Positionen, das Stornieren von Transaktionen und die Anpassung von Kontosalden.

Arten von Aufträgen:

Aufträge können als Marktaufträge für den schnellstmöglichen Kauf oder Verkauf zu dem auf dem Markt erzielbaren Preis aufgegeben werden. Bei ausgewählten Produkten ist es auch möglich, limitierte Stop-Aufträge aufzugeben, die ausgeführt werden, wenn ein vorher festgelegter Preis erreicht wird. Limitierte Aufträge für den Kauf und Stop-Aufträge für den Verkauf müssen unter dem aktuellen Marktpreis aufgegeben werden, limitierte Aufträge für den Verkauf und Stop-Aufträge für den Kauf müssen über dem aktuellen Marktpreis aufgegeben werden Wenn der Bid-Preis (Geldkurs) für einen Verkaufsauftrag oder der Ask-Preis (Briefkurs) für einen Kaufauftrag erreicht ist, wird der Auftrag so schnell wie möglich zu dem am Markt erzielbaren Preis ausgeführt. Limit- und Stop-Aufträge werden in Übereinstimmung mit den „Grundsätzen des Unternehmens über die Auftragsausführung“ ausgeführt. Ihre Ausführung zu dem angegebenen Preis oder für den bestimmten Betrag ist nicht garantiert, wenn dies nicht ausdrücklich von dem Unternehmen für den jeweiligen Auftrag bestätigt wurde.

Ausführung von Aufträgen für Finanzinstrumente

Slippage

Sie werden hiermit darauf hingewiesen, dass beim Handel mit Finanzinstrumenten Slippage auftreten kann. Dies ist der Fall, wenn zu dem Zeitpunkt, wo ein Auftrag zur Ausführung eingegeben wird, der bestimmte Preis, der dem Kunden angezeigt wurde, möglicherweise nicht verfügbar ist. Daher wird der Auftrag dann zu einem ähnlichen oder um einige Pips vom Kundenauftrag abweichenden Preis ausgeführt. Slippage ist also die Differenz zwischen dem erwarteten Preis einer Auftragsausführung und dem Preis, zu dem der Auftrag tatsächlich ausgeführt wird. Wenn der Preis einer Auftragsausführung besser ist als der Preis, den der Kunde angefordert hat, bezeichnet man das als positive Slippage. Wenn der Preis einer Auftragsausführung schlechter ist, als der Preis, den der Kunde angefordert hat, bezeichnet man das als negative Slippage. Bitte beachten Sie, dass Slippage ein ganz normaler Bestandteil des Handels mit Finanzinstrumenten ist. Slippage tritt oft in Zeiten von Illiquidität oder erhöhter Volatilität (zum Beispiel aufgrund von aktuellen Ankündigungen, Wirtschaftsereignissen und Marktöffnungszeiten und sonstigen Einflussfaktoren) auf, wodurch die Ausführung eines Auftrags zu einem bestimmten Preis unmöglich wird. Ihr Auftrag kann dann möglicherweise nicht zu dem angezeigten Preis ausgeführt werden. Slippage ist bei alle Kontotypen, die wir anbieten, möglich. Wir weisen Sie darauf hin, dass Slippage auch bei Stop-Loss-Aufträgen, limitierten Aufträgen und sonstigen Arten von Aufträgen möglich ist. Wir garantieren nicht für die Ausführung Ihrer ausstehenden Aufträge zu dem vorgegebenen Preis. Wir bestätigen jedoch, dass Ihr Auftrag zu dem nächsten verfügbaren Marktpreis in Bezug zu dem Preis ausgeführt wird, den Sie für Ihren ausstehenden Auftrag angegeben haben.

Allgemeine Nutzungsbedingungen

Der Kunde bestätigt hiermit und stimmt zu, dass das Unternehmen ausschließlich nach eigenem Ermessen jedes Finanzinstrument für jede Art von zugrunde liegendem Instrument oder Markt gegebenenfalls bei der Umwandlung einer Aktie (zum Beispiel infolge einer Übernahme, Fusion, Konsolidierung/Abtrennung, eines Spinoff, einer Verstaatlichung, eines Delisting usw.) oder wenn zu diesem Zeitpunkt zu einem bestimmten Finanzinstrument keine Kundenpositionen gehalten werden, hinzufügen, entfernen oder von der Plattform verschieben kann. Zusätzlich behalten wir uns für den Fall, dass wir nicht mehr in der Lage sind, ein Instrument weiterhin in seiner bisherigen Form bereitzustellen, das Recht vor, in unserem alleinigen Ermessen den Inhalt oder die Bedingungen eines Instruments einschließlich dem Verfalldatum, den Handelszeiten oder anderer Parameter in der Registerkarte in der Registerkarte des Instruments zu ändern, indem wir Ihnen die entsprechende Mitteilung machen.

Kontostatus erhalten

Um einen bestimmten Kontostand zu erhalten, müssen Sie eine minimale monatliche Summe an Händler-Punkten ansammeln, die für den Konto-Status erforderlich sind. Durch Erfüllung des Monatsbedarfs an Traderpunkten für diese Kontoebene können Sie zu jeder Ebene zurückkehren, solange Sie die Mindesteinzahlungskriterien erfüllen oder durch minimale erforderliche Einzahlungen, die Sie automatisch auf die nächste Kontoebene upgraden. Die monatliche Händler-Punkte-Anforderung und der angesammelt Händler-Punktestatus kann unter Ihrem Kontomenü angezeigt werden.

Vorteile - Übernahmen und Umwandlungen (einschließlich Ereignisse wie z. B. Aktienzusammenlegung oder -split, Fusionen, Übernahmen, MBOs, Spinoffs, Delistings usw.). Je nach den Umständen des Einzelfalls ist es unsere Politik, alle offenen Positionen des Kunden unmittelbar vor dem Ereignis zum Marktpreis zu schließen. Wenn ein Instrument aufgrund eines solchen Ereignisses einer Anpassung infolge einer Übernahme oder Umwandlung Anpassungen unterliegt, bestimmen wir die entsprechende Anpassung für den Preis oder die Menge des Kontrakts je nachdem, wie wir die Wirkung der Verwässerung oder Konzentration der des Vorgangs einschätzen. Diese Anpassung soll dem wirtschaftlichen Gegenwert Ihrer und unserer Rechte und Pflichten unmittelbar vor dem Vorgang entsprechen.

24. KÜNDIGUNG

Ihnen steht ein auf sieben Tage befristetes Vertragskündigungsrecht unter Benennung des Kündigungsdatums zu, sofern am Kündigungsdatum alle offenen Positionen geschlossen sind. Dies vermindert nicht die o. g. Vertragsbestimmungen (z. B. Gebühren und Strafzahlungen).

Dem Unternehmen steht ein auf sieben Tage befristetes Vertragskündigungsrecht unter Benennung des Kündigungsdatums zu.

Eine fristlose Vertragskündigung seitens des Unternehmens ist in den folgenden Fällen möglich:

  • Tod des Kunden;
  • Sie melden Konkurs oder eine Firmenauflösung an und dies wird in einer Sitzung oder durch einen Antrag so festgestellt;
  • Regulierungsbehörden ordnen eine Kündigung an;
  • Sie verstoßen gegen den Vertrag und dies kann nach Ansicht des Unternehmens nicht behoben werden;
  • Sie verstoßen gegen für Sie anwendbare Gesetze oder Regulierungen (z. B. Gesetze und Regulierungen als Vorschriften im Rahmen der Devisenkontrolle und -registrierung);
  • Sie beziehen das Unternehmen direkt oder indirekt in Betrugshandlungen ein.
  • Ein Säumigkeitsfall gemäß § 24 ereignet sich.

Eine Vertragskündigung beeinträchtigt nicht die entstandenen Rechte, Pflichten oder Vertragsbedingungen, die über eine vertragliche Rechtswirksamkeit hinaus Gültigkeit behalten. Im Kündigungsfalle werden Ihnen berechnet:

  • Ausstehende Unternehmensgebühren und andere Beträge zu Ihren Lasten und zu Gunsten des Unternehmens;
  • Gebühren und Zusatzauslagen des Unternehmens, die diesem im Rahmen der Kündigung entstehen;
  • Schadensbeträge, die sich aus der Abwicklung ausstehender Verpflichtungen ergeben.

Bei einem Vertragsverstoß Ihrerseits behält sich das Unternehmen das Recht vor, alle vorausgehenden Transaktionen rückgängig zu machen, die Interessen des Unternehmens oder seiner Kunden vor einer solchen Vertragskündigung gefährden würden.

25. DER SÄUMIGKEITSFALL UND HIERMIT VERBUNDENE RECHTE

Im Folgenden werden Säumigkeitsfälle beschrieben, in denen das Unternehmen gemäß dem unten folgenden Absatz zur Ausübung von Rechten befugt ist:

  • Sie verstoßen gegen oder vernachlässigen eine Vertragsbestimmung auch noch einen Werktag nach einer entsprechenden Mahnung durch das Unternehmen.
  • Dritte beantragen Ihren Konkurs (bei natürlichen Personen) oder Ihre Insolvenz oder eine freiwillige Firmenauflösung wird durch gesetzliche Körperschaften im Rahmen geltenden Rechts angeordnet - oder Sie sind Gegenstand hierzu vergleichbarer Fälle und Verfahren.
  • Sie profitieren von Preisnotierungsverzögerungen und stellen Aufträge unter Angabe von veralteten Preisen oder denen anderer Märkte und /oder agieren außerhalb der Geschäftszeiten und nehmen in anderer Weise unangemessen am Handel teil.
  • Ihr Todesfall oder Ihre Unzurechnungsfähigkeit treten ein.
  • Erklärungen oder Garantien Ihrerseits im Rahmen dieses Vertrages erweisen sich im Nachhinein als unrichtig oder wesentlich irreführend hinsichtlich des Erklärungs- oder Garantiedatums.
  • Es tritt eine Situation auf, in der das Unternehmen sich begründet in der Lage sieht, Selbstschutzmaßnahmen zu ergreifen oder in der das Unternehmen zu der Ansicht gelangt, Ihnen sei es im Wesentlichen nicht mehr möglich, Ihre Vertragspflichten zu erfüllen.

In einem Säumigkeitsfall ist das Unternehmen nach eigenem Ermessen berechtigt, unangekündigt die folgenden Maßnahmen zu ergreifen:

  • Das Unternehmen zahlt Ihnen nur den marktüblichen Preis Ihrer Investitionsanteile, jedoch nicht die Profite aus, und/oder
  • das Unternehmen verkauft Ihre Investitionsanteile, die sich im Besitz des Unternehmens bzw. dessen Bevollmächtigten oder Dritter in einem hier vertragsgemäß vereinbarten Rahmen befinden. Dies erfolgt als Einzelfallentscheidung im Unternehmensermessen (und gemäß so entschiedener Bedingungen), ohne dass das Unternehmen für Preisverluste oder -verringerungen haftbar ist und mit der Absicht, die von Ihnen geschuldeten Beträge so ausgleichen zu können, und/oder
  • das Unternehmen schließt, ersetzt oder storniert Transaktionen, verkauft, kauft, leiht im Rahmen anderer Transaktionen oder verhindert andere Handlungen zu Zeitpunkten und im Rahmen von Maßnahmen, wie es das Unternehmen in seinem Ermessen für notwendig oder zweckdienlich erachtet, seine Haftbarkeiten zu verringern oder Ihre vertraglichen Verpflichtungen zur Erfüllung zu bringen bzw. Ihre Positionen auszugleichen, und/oder
  • das Unternehmen lehnt schwebende Transaktionen des Kunden ab und storniert bzw. kündigt seine Verpflichtungen in solchen Fällen.
26. ANERKENNUNG VON RISIKEN

Es wird darauf hingewiesen, dass im Rahmen von Marktbedingungen und -fluktuationen der Wert finanzieller Instrumente sich erhöhen oder (auch auf Null) verringern kann. Ungeachtet der Informationen, die Ihnen das Unternehmen liefert, erklären Sie sich anerkennend einverstanden, dass solche Fälle möglicherweise auftreten können.

Sie sind sich bewusst, dass Investitionen ein hohes Verlust- und Schadensrisiko aufweisen (Verkauf/Kauf von Finanzinstrumenten), die vom Unternehmen und auf der Unternehmensplattform durchgeführt werden. Indem Sie diese Vertragsbeziehung mit dem Unternehmen eingehen, akzeptieren Sie ein solches Risiko.

Sie erklären, dass Sie das Folgende gelesen, verstanden und uneingeschränkt akzeptiert haben:

  • Informationen über die vorherige Leistung eines Finanzinstruments stellen keine Garantie über dessen gegenwärtige oder zukünftige Leistungen dar. Archivierte Daten spiegeln nicht die zukünftigen Gewinne aus einem Finanzinstrument wieder.
  • Bei Finanzinstrumenten, die nicht in Ihrer Heimatwährung gehandelt werden, ergibt sich das Risiko von Devisenkursveränderungen, die sich wert- und leistungsverringernd auf Ihre Finanzinstrumente auswirken können.
  • Ein Totalverlustrisiko Ihrer investierten Finanzmittel ist gegeben. Sie sollten nur dann Finanzinstrumente erwerben, wenn Sie ein solches Risiko einzugehen bereit sind. Ein Totalverlustrisiko Ihrer investierten Finanzmittel ist gegeben. Sämtliche Auslagen und Provisionen gehen zu Ihren Lasten.

Der finanzielle Maximalverlust eines Kunden ergibt sich aus den von ihm an das Unternehmen gezahlten Beträgen inkl. der Handelsgebühren für Tagesgeschäfte.

Finanzverträge, die von Kunden über die Unternehmenswebseite abgeschlossen werden, stellen individuelle Vereinbarungen zwischen dem Kunden und dem Unternehmen dar und sind weder übertragbar, verhandelbar noch dem Auftrag Dritter zu überlassen.

27. VERTRAULICHE INFORMATIONEN

Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, Ihnen bei eigenen Entscheidungen (auch darüber, in Ihrem Namen zu handeln) Daten und Informationen über das eigene Vorgehen offenzulegen, sofern dies nicht an anderer Stelle bzw. in diesem Vertrag vereinbart ist oder geltendem Recht entspricht.

Das Unternehmen wird zu keiner Zeit private oder in anderer Weise vertrauliche Informationen seiner derzeitigen und früheren Kunden an Dritte offenlegen, ohne dass diese dies ausdrücklich und schriftlich erlauben. Ausnahmen bilden durch das Gesetz gebotene Offenlegungen sowie Identitätsüberprüfungen der Kunden zum Zwecke des Konten- und Datenschutzes.

Das Unternehmen schützt Ihre persönlichen Daten, so wie es die entsprechenden Gesetze und Richtlinien zum Schutz persönlicher Daten vorsehen.

Indem Sie diesen Vertrag eingehen, erklären Sie, dass Sie unsere DATENSCHUTZRICHTLINIEN zur Kenntnis genommen und akzeptiert haben, die auf unserer öffentlich zugänglichen Webseite für alle Kunden abrufbar sind.

28. MITTEILUNGEN

Sofern nichts Gegenteiliges im Besonderen vereinbart, sind Mitteilungen, Anweisungen, Autorisierungen, Anfragen oder andere Kommunikationsvorgänge an das Unternehmen im Rahmen dieses Vertrags nur schriftlich zu verfassen. Zu diesem Zweck stehen die Postanschrift oder andere Adressen des Unternehmens gemäß der Unternehmenswebseite zur Verfügung. Änderungen sind zeitweise möglich und gelten bei Vertragskonformität ab Eingang der entsprechenden Unternehmensinformation.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, Ihnen andere Kommunikationswege anzubieten.

29. AUFZEICHNUNG VON TELEFONGESPRÄCHEN

Sie erkennen an, dass das Unternehmen Telefongespräche zwischen Ihnen und dem Unternehmen unangekündigt aufzunehmen berechtigt ist, um die Einhaltung der Transaktionsbedingungen zu gewährleisten und dass andere wesentliche Transaktionsdaten umgehend und detailliert aufgezeichnet werden. Solche Aufzeichnungen gehen in das alleinige Eigentum des Unternehmens über und werden von Ihnen als erteilte Aufträge bzw. Anweisungen anerkannt.

30. INTERESSENSKONFLIKTE

Anwendbare Richtlinien verpflichten das Unternehmen, Strukturen zur Behebung von Interessenkonflikten (zwischen dem Unternehmen und dessen Kunden sowie zwischen Kunden untereinander) bereitzustellen. Das Unternehmen ist nach besten Kräften darum bemüht, Interessenkonflikte zu vermeiden. Gelingt dies nicht, gewährleistet das Unternehmen, dass Sie gerecht, mit höchster Integrität und bei vollumfänglichem Schutz Ihrer Interessen behandelt werden.

Sie erkennen an und akzeptieren, dass Sie die Richtlinien über "Interessenkonflikte" zur Kenntnis genommen und akzeptiert haben, die Ihnen während der Anmeldeformalitäten zur Verfügung gestellt wurden und die auf der offiziellen Firmenwebseite abrufbar sind.

31. ALLGEMEINE BEDINGUNGEN

Sie erkennen an, dass keine Erklärungen seitens des Unternehmens abgegeben wurden, die Sie dazu verleitet oder überzeugt haben, diesen Vertrag abzuschließen.

Wird eine Vertragsbestimmung ungesetzlich oder unausführbar in Übereinstimmung mit einem Gesetz oder mit Richtlinien in einem Rechtssprechungsgebiet, bleibt die Gesetzmäßigkeit, Gültigkeit oder Ausführbarkeit der restlichen Vertragsbestimmungen oder die Gesetzmäßigkeit, Gültigkeit oder Ausführbarkeit der Vertragsbestimmung in einem anderen Rechtssprechungsgebiet hiervon unberührt.

Alle Transaktionen in Ihrem Namen obliegen den ggf. gelegentlich geänderten Gesetzen, die für die Einrichtungen, den Betrieb, die Regulierungen, Vereinbaren, Anordnungen, Umlaufschreiben und Verfahrensüblichkeiten (im Folgenden: "anwendbare Gesetze") der IFSC anwendbar sind und anderen Behörden, die den Betrieb der Investitionsfirmen (je nach Definition gemäß der anwendbaren Gesetzen) begründen. Das Unternehmen ist berechtigt, Maßnahmen zu ergreifen oder zu unterlassen, um sich im Rahmen der aktuell anwendbaren Gesetzen konform zu verhalten. Solche Maßnahmen und solche anwendbaren Gesetze sind für Sie bindend.

Sie sind verpflichtet, alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen (z. B. ohne Einschränkung allgemeiner Verpflichtungen wie oben der Bereitstellung sämtlicher erforderlicher Unterlagen), um dem Unternehmen seine Vertragspflichterfüllung zu ermöglichen.

Detaillierte Informationen über die Durchführung und Bedingungen von Investitionstransaktionen mit Finanzinstrumenten seitens des Unternehmens und andere Informationen über Unternehmensaktivitäten stehen natürlichen und juristischen Personen auf der Unternehmenswebseite online zur Verfügung.

Die englische Version dieser Schrift hat Rechtsvorrang gegenüber jeglichen Übersetzungen dieser Schrift in andere Sprachen.

32. ANWENDBARES RECHT, GERICHTSBARKEIT

Diese Vereinbarung und alle Transaktionsbeziehungen zwischen Ihnen und dem Unternehmen werden nach den Gesetzen von Zypern sowie vom zuständigen Gericht für die Beilegung von Streitigkeiten reguliert, in welchem sich der Geschäftssitz des Unternehmens befindet.